Produzenten

Ionis

IONIS

Wo sich der apulische Absatz, das Salento, aus dem italienischen Stiefel löst, liegt das Itria-Tal zwischen adriatischem und ionischem Meer. Dort gründete der Oenologe Giulio Palmisano Mitte der 70er Jahre seine Cantine Ionis. Er verschrieb sich der Produktion und dem Handel mit Weinen aus den für die Region typischen Sorten Primitivo, Negroamaro und Verdeca. Ab den 90ern stiegen die Ansprüche der Konsumenten und der Dottore wusste mit seinen vielen Jahren Erfahrung, dass sich etwas verändern musste. Kommt Zeit, kommt Rat. In seinem Fall kamen die beiden Söhne.



«Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken.»

Goethes geflügelte Worte sind das Motto der Palmisanos.

Mit dem Einstieg von Sergio und Mauro Palmisano 2008 wurde Ionis Vini konsequent auf Qualität ausgerichtet. Und die Marke Ionis geschützt. Neben den autochthonen Sorten wurde nun auch mit internationalen Stars wie der Chardonnay-Traube gearbeitet. Mit viel Liebe wandte man sich aber auch Spezialitäten aus der Gegend zu. Da eignete sich vor allem die Traube Susumaniello, die in den Lagen zwischen Tarent und Brindisi gerne angebaut wird. Der Name leitet sich von «somarello» ab, was im apulischen Dialekt Eselchen bedeutet. Das sprichwörtliche «come un somarello» verheisst genau das, was Sie jetzt vermuten. Die Traubensorte ist nämlich etwas «störrisch», will heissen, nur mit sehr viel Geduld zu handhaben. Sie verlangt grosse Aufmerksamkeit im Rebberg und ist eine waschechte Diva bei der Vinifizierung. Der Lohn ist ein äusserst farbintensiver, fruchtsäurebetonter Wein, würzig, für einen Süditaliener aber auch mit erstaunlich viel Frische. Genau das passt den Palmisanos ins Konzept, den Konsumentinnen und Konsumenten nämlich jenseits des Gewohnten oder Erwarteten neue Geschmackserlebnisse zu bieten.

Ionis_Susumaniello Traube
Zur Webseite »

Weine




Boussole Magazine

Die schönsten Seiten von South Wines

 

Tiefes Tal, höchster Genuss: der Douro bietet beides in Einem

Das Douro-Tal gehört zu den faszinierendsten Regionen Portugals, voller Schönheit und zauberhafter Landschaften. Begleiten Sie uns auf eine Weinreise zu unseren Produzenten!

Wir starten von Porto aus, wo der Douro ins Meer mündet und von wo aus die Weine und Portweine in alle Welt verschifft werden. Mehr erfahren »

Quinta de S. José – Ein Lehrstück in Sachen Gast­freundschaft

João Brito e Cunha ist ein Musterbeispiel für eine neue Generation von Winzern, die sich am Douro niedergelassen und ambitionierte eigene Projekte ins Leben gerufen haben.

Porto – Die Stadt, in der Portwein erwachsen wird

Obwohl seine Trauben im Douro-Tal wachsen und gedeihen, ist die portugiesische Hafenstadt Porto die Namenspatin des Portweins. Dorthin wird er nach seiner Produktion zur Reifung und Lagerung transportiert.

Mit cleverer Werbung wurde Sandemann weltbekannt

Die Geschichte von Sandeman begann im Jahr 1790, als der 25-jährige George Sandeman seinen Vater um ein Darlehen von 300 Pfund bat, um sich als Weinhändler in London niederzulassen.