Auszeichnung
Château de Beaucastel Blanc « Zurück

Château de Beaucastel Blanc

Châteauneuf-du-Pape AOC, 75cl

Goldgelbe, klare Robe. Zarte Noten von weissen Blüten dominieren das beeindruckend frische und blumige Bouquet. Am Gaumen seidig und enorm elegant mit Aromen von Pfirsichen und Zitrusfrüchten getragen von einem hervorragenden Gleichgewicht an Ausgewogenheit, Finesse, Frische und Komplexität. Der langanhaltende Abgang wird von einem Hauch Bitterkeit, der leicht salzige Noten erkennen lässt, begleitet.

Herkunft
Frankreich
Produzent
Famille Perrin
Traubensorte
Roussanne, Grenache Blanc, Picardan, Clairette, Bourboulenc
Ausschanktemperatur
10 °C
Füllmenge
75 cl
Jahrgang
2022
Region
Châteauneuf-du-Pape
Ausbau
8 Monate in Eichenfässern (30 %) und Edelstahltanks (70 %).
Weintyp
Weisswein
Auszeichnungen
ROBERT PARKER94
JAMES SUCKLING95
DECANTER94

Auszeichnungen


2021 Decanter 96
Jeb Dunnuck 96
Robert Parker 93-95
James Suckling 94
2020 Robert Parker 94
2019 Robert Parker 92
2018 Robert Parker 92-94
2017 Robert Parker 92-94
2016 Robert Parker 94



Produzent

Produzent Map

FAMILLE PERRIN

Die Familie Perrin besitzt Weinberge auf den besten Böden im Süden des Rhône-Tals und ist seit über einem Jahrhundert erfolgreich und bekannt für ihre unkonventionellen neuen Ideen: Seit 1953 leisten die Perrins Pionierarbeit im ökologischen Landbau und wenden ausserdem seit 1970 biodynamische Methoden an. Sie waren es auch, die in den USA erstmals Rhône-Rebsorten angebaut haben. Auch der Anbau der ersten Paso Robles im Jahr 1989 ist den Perrins zu verdanken. Es verwundert also nicht, dass die Familie Perrin vom Decanter Magazine, dem einflussreichsten Weinmagazin Europas, zur Persönlichkeit des Jahres 2014 gewählt wurde.

Mehr erfahren »

Erhältlich bei

Gerne senden wir Ihnen Bezugsquellen in Ihrer Nähe für diesen Wein. Übermitteln Sie uns dazu einfach Ihre Adressangaben.

Boussole Magazine

Die schönsten Seiten von South Wines

 

Schwarzstörche wachen über terroirgeprägte Weine

300 Hektar, wo Natur noch Natur und Fundament des Weinmachens ist. Ursprüngliches Terroir ist hier wichtiger als Oberflächliches – auf Herdade do Freixo im wahrsten Sinne des Wortes. Man lässt die Weine erzählen.

Nicht in das Gleichgewicht des naturgegebenen Ökosystems einzugreifen und trotzdem Terroirweine zu machen, genau das ist der Weg von Freixo: durch Rücksicht auf Boden, Klima und Tradition den Nordosten des Alentejo schmeckbar werden lassen. Dabei unterstützen Innovationen ebenso wie die Arbeit mit den Händen. Mehr erfahren »

Mit dem Blick aufs Meer

Von den Hügeln schaut man direkt auf das tiefblaue Wasser und spürt die für die Trauben so wichtige kühlende Meerbrise. Nur ein Weingut der gesamten AOC Bandol hat diesen Blick. Und auf besonderen Böden stehen die Rebstöcke erst noch.

La vie en rosé

Dass Wein untrennbar zum Leben in Frankreich dazugehört, ist unbestritten. In Südfrankreich dominiert aber der Rosé mit 90 % der gesamten Weinproduktion.

Aus Rot wird Rosé

Roséwein wird aus roten Trauben hergestellt um die Farbstoffe in der Beerenschale zu nutzen.

Das Languedoc ist für einen Winzer das reinste Paradies

2004 engagierten die beiden Eigentümer Tim Ford und Anthony Record das oenologische Jungtalent Vincent Chansault.

Tiefes Tal, höchster Genuss: der Douro bietet beides in Einem

Das Douro-Tal gehört zu den faszinierendsten Regionen Portugals, voller Schönheit und zauberhafter Landschaften. Begleiten Sie uns auf eine Weinreise zu unseren Produzenten!

Quinta Nova denkt heute schon über die Weine von morgen nach

Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo ist ein Ort von erstaunlicher Schönheit. Hoch über dem Douro gelegen, eingebettet in einer Landschaft, die weltweit einzigartig und zu Recht geschützt ist.

Quinta de S. José – Ein Lehrstück in Sachen Gast­freundschaft

João Brito e Cunha ist ein Musterbeispiel für eine neue Generation von Winzern, die sich am Douro niedergelassen und ambitionierte eigene Projekte ins Leben gerufen haben.

Porto – Die Stadt, in der Portwein erwachsen wird

Obwohl seine Trauben im Douro-Tal wachsen und gedeihen, ist die portugiesische Hafenstadt Porto die Namenspatin des Portweins. Dorthin wird er nach seiner Produktion zur Reifung und Lagerung transportiert.

Mit cleverer Werbung wurde Sandemann weltbekannt

Die Geschichte von Sandeman begann im Jahr 1790, als der 25-jährige George Sandeman seinen Vater um ein Darlehen von 300 Pfund bat, um sich als Weinhändler in London niederzulassen.

Ähnliche Weine