Produzenten

Santa Sofia

SANTA SOFIA

«Sie befindet sich an einem wunderbaren Ort, auf einem recht sanften Hügel, unweit vor den Toren Veronas zwischen zwei kleinen Tälern gelegen. Die Landschaft ist wunderbar angenehm und reich an Wasser.» So beschrieb keine geringerer als Palladio, der berühmte Erneuerer der Architektur im 16. Jahrhundert, die Lage der Villa Serego, nach seinen Plänen gebaut und heute Sitz von Santa Sofia. Tatsächlich liegt das Weingut mit seinen 53 Hektaren im Herzen der schönsten und besten Rebberge des Valpolicella Classico.



Mit seiner Gründung 1811 gehört das Unternehmen Santa Sofia in der Gemeinde Pedemonte zu den ältesten des Veneto überhaupt. Damit es zu der Bedeutung aufsteigen konnte, die es heute weitherum mit seinen hochgeschätzten Weinen hat, brauchte es aber auch hier einen Erneuerer. 1967 übernahm der Oenologe Giancarlo Begnoni den Betrieb. Er orientierte sich an hohen Qualitätsansprüchen und brachte als Rüstzeug neue, zeitgemässe Produktionsmethoden mit. Gleichzeitig hatte er aber auch das Gespür für den grossen Reichtum, der schon da war. Die aussergewöhnlichen Kellergewölbe des Anwesens, in denen der Wein in grossen Fässern aus slowenischer Eiche ausgebaut wurde. Und natürlich die ideal angelegten, sorgfältig bewirtschafteten Rebberge mit dem erstklassigen Traubengut. Diese Verbindung von Traditionsbewusstsein und Modernität teilt er heute mit seinem Sohn Luciano. Mit ihrem Bekenntnis zu eleganten, vollmundigen Weinen mit weicher Textur, aber guter Struktur erstaunt es nicht, dass ihre Amarone und Ripasso hochbewertet und sehr gefragt sind. Dass derselbe Hochgenuss aber auch in Weiss geht, haben sie in den letzten Jahren mit einem reinsortigen Trebbiano di Lugana oder ihrem Pino Grigio bewiesen.

Santa Sofia_Giancarlo Begnoni und Sohn

«Wir sind ein kleines Unternehmen. Was uns aber gross macht, ist die Qualität.»

Giancarlo Begnoni
Santa Sofia_Villa Serego_Achitekt Andrea Palladio_Palladio UNESCO Weltkulturerbe
Die historischen Weinkeller der Cantine Santa Sofia in, bzw. unter und neben der Villa Serego sind einen Besuch wert. Der prächtige Adelssitz wurde 1560 nach Plänen des berühmten Architekten Andrea Palladio nahe bei Verona gebaut, allerdings nur zu einem Teil ausgeführt. Die Villa ist heute mit den weiteren Bauten von Palladio Weltkulturerbe der UNESCO.
Zur Webseite »

Weine




Boussole Magazine

Die schönsten Seiten von South Wines

 

Tiefes Tal, höchster Genuss: der Douro bietet beides in Einem

Das Douro-Tal gehört zu den faszinierendsten Regionen Portugals, voller Schönheit und zauberhafter Landschaften. Begleiten Sie uns auf eine Weinreise zu unseren Produzenten!

Wir starten von Porto aus, wo der Douro ins Meer mündet und von wo aus die Weine und Portweine in alle Welt verschifft werden. Mehr erfahren »

Quinta de S. José – Ein Lehrstück in Sachen Gast­freundschaft

João Brito e Cunha ist ein Musterbeispiel für eine neue Generation von Winzern, die sich am Douro niedergelassen und ambitionierte eigene Projekte ins Leben gerufen haben.

Porto – Die Stadt, in der Portwein erwachsen wird

Obwohl seine Trauben im Douro-Tal wachsen und gedeihen, ist die portugiesische Hafenstadt Porto die Namenspatin des Portweins. Dorthin wird er nach seiner Produktion zur Reifung und Lagerung transportiert.

Mit cleverer Werbung wurde Sandemann weltbekannt

Die Geschichte von Sandeman begann im Jahr 1790, als der 25-jährige George Sandeman seinen Vater um ein Darlehen von 300 Pfund bat, um sich als Weinhändler in London niederzulassen.