Produzenten

Herdade do Freixo

Herdade do Freixo

«Entdecken Sie die wunderbare Landschaft des Alentejo, die einmalige Lage unserer Weinberge und das Zusammenspiel all der Stimmungen, die uns täglich neu inspirieren.» Soweit die Besitzer der Herdade do Freixo, eines Weingutes mit 36 Hektar Rebland, auf ihrer Webseite. Was sie zunächst nicht verraten ist, dass nur eines fehlt, das Weingut selbst. Es ist das einzige Europas, das sich vollständig unterirdisch, drei Geschosse tief unter den Rebbergen versteckt.



Es gibt wohl kein besseres Sinnbild dafür, mit welcher Entschlossenheit, mit welchem Respekt vor dem Rebland und mit welch kluger Weitsicht auf der Herdade do Freixo gearbeitet wird. Der höchste Punkt der insgesamt 300 Hektaren Weinberge liegt auf immerhin 450 Metern über Meer. Die Reben bringen in den heissen, langen Sommern des Alentejo ausgezeichnetes, voll ausgereiftes Traubengut hervor. Angebaut werden neben einheimischen Sorten wie Touriga Nacional, Alicante-Bouschet, Arinto oder Alvarinho auch die internationalen Klassiker Cabernet Sauvignon, Syrah und Chardonnay. Gar für Riesling hat es Platz. Einmal abgeerntet und entrappt, gelangt die Lese in kleinen Partien aufgeteilt über eine pneumatische Presse, von Luftzufuhr isoliert, sanft via Schwerkraft in die Tiefen der Unterwelt. Und die hat es wirklich in sich. Eine der modernsten Vinifikations-Anlagen Europas bereitet den Saft über viele Stufen auf, bis er schliesslich bis zuunterst in den Reifekeller fliesst. Dieser bietet mit konstanten 15 bis 18 Grad und 85 % Luftfeuchtigkeit selbst im glutheissen Hochsommer des Alentejo ideale Bedingungen. Je nach Rebsorten wird in französischen oder amerikanischen Eichen-Barriques ausgebaut. Und so reifen finessereiche, lagerfähige Weine, mit einer gelungenen Balance zwischen Konzentration und Frische heran. Das Resultat lässt erahnen, dass auf dem langen Weg von der Rebe bis zur Flasche wirklich nichts dem Zufall überlassen wurde.

Herdade do Freixo_Weinkeller unterirdisch

Den Charakter der Weinberge zu wahren und die Seele der Trauben für den Wein zu gewinnen, das ist das Ziel der Winzer der Herdade do Freixo.

Herdade do Freixo_Weinkeller unterirdisch
Wie die Ranke einer Rebe windet sich die zentrale Verbindung durch die dreigeschossige Weinkellerei. Entworfen wurde der spektakuläre Bau von Frederico Valsassina Architectos und 2016 eingeweiht. Wer das Guggenheim mal unterirdisch erleben möchte, ist hier als Gast herzlich willkommen.
Herdade do Feixo Weinkeller
Herdade do Feixo Weinkeller
Zur Webseite »

Weine




Boussole Magazine

Die schönsten Seiten von South Wines

 

Sélection Festtagsweine

Unsere Weine in festlicher Verpackung.

Quinta Nova denkt heute schon über die Weine von morgen nach

Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo ist ein Ort von erstaunlicher Schönheit. Hoch über dem Douro gelegen, eingebettet in einer Landschaft, die weltweit einzigartig und zu Recht geschützt ist.

Quinta de S. José – Ein Lehrstück in Sachen Gast­freundschaft

João Brito e Cunha ist ein Musterbeispiel für eine neue Generation von Winzern, die sich am Douro niedergelassen und ambitionierte eigene Projekte ins Leben gerufen haben.

Porto – Die Stadt, in der Portwein erwachsen wird

Obwohl seine Trauben im Douro-Tal wachsen und gedeihen, ist die portugiesische Hafenstadt Porto die Namenspatin des Portweins. Dorthin wird er nach seiner Produktion zur Reifung und Lagerung transportiert.

Mit cleverer Werbung wurde Sandemann weltbekannt

Die Geschichte von Sandeman begann im Jahr 1790, als der 25-jährige George Sandeman seinen Vater um ein Darlehen von 300 Pfund bat, um sich als Weinhändler in London niederzulassen.