Produzenten

Cantine Cellaro

Cantine Cellaro

Die Magie der landwirtschaftlichen Gegend Sambuca auf Sizilien findet sich in den Weinen von Cantine Cellaro wieder. Die Weinberge erstrecken sich vom Arancio See aus, die Hänge hinauf auf 300 bis 600 Meter über Meer. Das hervorragende Mikroklima und die fruchtbaren Böden bieten beste Bedingungen für die autochthonen Rebsorten Grillo, Nero d’Avola und Nerello Mascalese sowie für internationale Sorten, z.B. Merlot und Syrah. Der renommierte Önologe Filippo Baccalaro hat somit beste Voraussetzungen für die Kelterung der einzigartigen und unverkennbaren Weine von Cantine Cellaro.



«Auf unseren besten Hügeln umarmen die Windturbinen den Himmel.»

Das Weingut wurde im Jahr 1969 gegründet. Heute beschäftigen die Cantine Cellaro mehr als 500 Mitarbeitende, die sich um den Anbau, die Ernte, die Verarbeitung und den Vertrieb der Weine kümmern. Die Rebflächen bestehen aus einem tonhaltigen Kalksteingemisch, was für ideale Anbaubedingungen sorgt.

Cantina Cellaro
Die idyllische Landschaft von Sambuca bleibt durch den Einsatz von erneuerbarer Energie erhalten. Diese Philosophie ist mit den beiden Windrädern auch im Logo der Cantine Cellaro verankert.
Damit keine langen Transportwege anfallen, werden die Trauben nach der Ernte sofort vor Ort verarbeitet.
Zur Webseite »

Weine




Boussole Magazine

Die schönsten Seiten von South Wines

 

Sélection Festtagsweine

Unsere Weine in festlicher Verpackung.

Quinta Nova denkt heute schon über die Weine von morgen nach

Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo ist ein Ort von erstaunlicher Schönheit. Hoch über dem Douro gelegen, eingebettet in einer Landschaft, die weltweit einzigartig und zu Recht geschützt ist.

Quinta de S. José – Ein Lehrstück in Sachen Gast­freundschaft

João Brito e Cunha ist ein Musterbeispiel für eine neue Generation von Winzern, die sich am Douro niedergelassen und ambitionierte eigene Projekte ins Leben gerufen haben.

Porto – Die Stadt, in der Portwein erwachsen wird

Obwohl seine Trauben im Douro-Tal wachsen und gedeihen, ist die portugiesische Hafenstadt Porto die Namenspatin des Portweins. Dorthin wird er nach seiner Produktion zur Reifung und Lagerung transportiert.

Mit cleverer Werbung wurde Sandemann weltbekannt

Die Geschichte von Sandeman begann im Jahr 1790, als der 25-jährige George Sandeman seinen Vater um ein Darlehen von 300 Pfund bat, um sich als Weinhändler in London niederzulassen.