Produzenten

Bodegas Clos de Lôm

BODEGAS CLOS DE LÔM

Was bringt französische Winzer dazu, auf die iberische Halbinsel auszuwandern? Vielleicht das Valle Dels Alforins im Hinterland von Valencia? 1836, als die Familie Dupuy De Lôme sich hier niederliess, brauchte es schon eine ordentliche Portion Weitsicht und ein besonderes Gespür. Heute, ist die sonnenverwöhnte Gegend als Weinbauregion in Spanien angesagt. Und die Nachfahren, die in 4. Generation die Clos de Lôm als das Vorzeigeweingut der ganzen Region bewirtschaften, verneigen sich.



Einfach in den Schoss gefallen ist dieses Glück aber auch den jüngeren Generationen nicht. Nach einer Erweiterung der Weinberge in den 1950er Jahren und diversen Modernisierungen, brachte die Zusammenarbeit mit dem Oenologen Pablo Ossorio vor rund 20 Jahren den entscheidenden Durchbruch. Er hatte den Mut, neue Wege zu gehen und aus den optimalen Bedingungen des Gutes auch genau das herauszuholen: das Optimum. Ein Beispiel dafür ist der Malvasía. Typischer Weise wird er meist nur in der Assemblage mit sehr süssen Sorten verwendet, denen er Säure und Aroma verleiht. Ossorio schuf daraus einen völlig eigenständigen, neuen Wein. Oder in seinen Worten: «Der Malvasía ist wie eine Schauspielerin, die immer nur Nebenrollen spielt. Aber wenn man ihr die Hauptrolle gibt, gewinnt sie den Oscar.» Die wortwörtliche fruchtbare Zusammenarbeit hat bald weitere, beeindruckende Resultate gezeitigt. Dass sich das Weingut heute mit seinem herausragenden Team in den Weinbergen und der Kellerei mit der Klassifizierung Viño de Pago – der höchsten Auszeichnung Spaniens – rühmen darf, scheint wirklich kein Zufall zu sein.

«Ein guter Wein lässt sich mit nur einem Wort beschreiben: Ausgewogenheit.»

Pablo Ossorio, Oenologe auf Clos de Lôm
Bodegas Clos de Lôm, Valle Dels Alforins
Auf 55 kleinen Parzellen werden in subtiler Abstimmung mit den Böden Malvasía, Monastrell, Tempranillo und Garnacha von Hand und rein biologisch kultiviert. Die Vielfalt der Böden und der speziellen, mikroklimatischen Bedingungen zwischen dem nahen Meer und dem hügeligen Hinterland von Valencia widerspiegeln sich im Charakter der Weine.
Zur Webseite »

Weine




Boussole Magazine

Die schönsten Seiten von South Wines

 

Sélection Festtagsweine

Unsere Weine in festlicher Verpackung.

Quinta Nova denkt heute schon über die Weine von morgen nach

Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo ist ein Ort von erstaunlicher Schönheit. Hoch über dem Douro gelegen, eingebettet in einer Landschaft, die weltweit einzigartig und zu Recht geschützt ist.

Quinta de S. José – Ein Lehrstück in Sachen Gast­freundschaft

João Brito e Cunha ist ein Musterbeispiel für eine neue Generation von Winzern, die sich am Douro niedergelassen und ambitionierte eigene Projekte ins Leben gerufen haben.

Porto – Die Stadt, in der Portwein erwachsen wird

Obwohl seine Trauben im Douro-Tal wachsen und gedeihen, ist die portugiesische Hafenstadt Porto die Namenspatin des Portweins. Dorthin wird er nach seiner Produktion zur Reifung und Lagerung transportiert.

Mit cleverer Werbung wurde Sandemann weltbekannt

Die Geschichte von Sandeman begann im Jahr 1790, als der 25-jährige George Sandeman seinen Vater um ein Darlehen von 300 Pfund bat, um sich als Weinhändler in London niederzulassen.